20.02.2019, Duisburg

TÜV-Zertifikat für ein gelungenes Akutschmerzmanagement

Schmerzen müssen nicht sein

Freude beim interdisziplinären Team über das erneute Zertifikat Akutschmerz

Schmerzen haben einen erheblichen Einfluss auf den Heilungs- und Genesungsprozess eines Menschen. Die weitgehende Schmerzfreiheit der  Patienten aller Fachbereiche in den Sana Kliniken Duisburg -wie zum Beispiel nach einer Operation- sicherzustellen, hat für Chefarzt Dr. Jürgen Bentgens und sein Team der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie und Notfallmedizin eine besondere Bedeutung. Daher steht seit Jahren ein Schmerzteam mit zwei verantwortlichen Ärzten, einer Pain Nurse (Schmerz-Pflegekraft) sowie einem Organisationsentwickler in regelmäßigem Austausch mit den behandelnden Ärzten und den Pain Nurses der Stationen.  Als Team gestalten sie die Weiterentwicklung der Schmerzstandards auf Basis medizinischer Leitlinien mit Maßnahmen wie Schulungen klinischer Mitarbeiter, Schmerzvisiten, Schmerzkonsilen, Qualitätsüberprüfungen vor Ort durch Audits sowie mit Schmerzmittelpumpen, die Patienten nach ihrer Operation selbst steuern können.

Im Mittelpunkt eines gut aufgestellten Akutschmerzmanagements stehen natürlich die Patienten mit ihrer individuell wahrgenommenen Schmerzintensität. Daher werden während der stationären Aufnahme für jeden Patienten mit geplanter Operation und ebenso bei absehbar schmerzhaften Erkrankungen auf den Einzelfall zugeschnittene ärztliche Schmerzmittelschemata angeordnet und kommen bei Bedarf ohne Zeitverzögerung zur Anwendung. Dafür wird bei jedem identifizierten Akutschmerzpatienten mit Bedarfs- oder Dauermedikation von den speziell geschulten Pflegemitarbeitern mehrmals täglich die erlebte Schmerzintensität abgefragt. Im Rahmen von Schmerzvisiten kontrolliert das Team aus Stationsärzten, Pain Nurses und Schmerztherapieverantwortlichen die Eignung der Bedarfsmedikation und nimmt bedarfsgerechte Änderungen der individuell angeordneten Schmerzschemata vor. Die Qualität der Umsetzung des Sana-Schmerzkonzeptes wird zusätzlich kontrolliert und führt bei Auffälligkeiten zu Verbesserungsmaßnahmen in den Standards und Behandlungsteams. 

Nun wurde das seit 2011 bestehende Zertifikat des Akutschmerzmanagements in den Sana Kliniken Duisburg erneut vom TÜV Rheinland bestätigt. Das langjährige Engagement des Qualitätszirkels habe sich aus Sicht der Schmerztherapieverantwortlichen gelohnt, weil sich das Bewusstsein für eine patientenorientierte Schmerzbehandlung bei allen Mitarbeitern der Klinik nachhaltig geschärft hat. Die Patienten in den Sana Kliniken Duisburg haben die seit Jahren zunehmende Erhöhung der Versorgungsqualität in der Akutschmerztherapie in einer aktuellen Befragung bestätigt.

Kontakt

Sana Kliniken Duisburg
Ute Kozber
Marketing / PR
info.duisburg@sana.de