22.01.2019, Duisburg

54 Schüler der Sana Kliniken Duisburg leiten vier Stationen

Insgesamt 54 Schülerinnen und Schüler nahmen am Projekt "Schüler leiten eine Station" teil.

Bereits zum sechsten Mal führen Schülerinnen und Schüler des Ausbildungszentrums erfolgreich ihr Projekt „Schüler leiten eine Station“ durch und erhalten viel Lob und Anerkennung für ihr professionelles Engagement.

In der Zeit vom 15. bis 25. Januar haben 21 Schülerinnen mit dem Schwerpunkt Kinderkrankenpflege sowie 33 Schülerinnen und Schüler der Krankenpflege eine Station in der Kinderklinik und drei Stationen in der Erwachsenenpflege übernommen.

Alle Beteiligten werden dabei vor besondere Herausforderungen gestellt, denn vom Aufnahmegespräch über die pflegerische Betreuung bis hin zur Entlassung, alles liegt komplett in der Hand der Auszubildenden. Die Tätigkeiten wie Dokumentation, Visiten begleiten, Gespräche mit den Ärzten usw., werden aufgeteilt und wechseln regelmäßig, so dass alle Schüler mit diesen Aufgaben vertraut sind. Im Vorfeld fanden Gespräche mit Pflegekräften und Ärzten statt, Patienten und Angehörige wurden informiert. Stationsleiter, Praxisanleiter und Kursleiter standen beratend zur Verfügung.

"Durch das Projekt werden die Schüler sicherer im Stationsablauf. Eigenverantwortliches und fachkompetentes Handeln sowie professionelles Arbeiten werden genauso trainiert wie die soziale Kompetenz. Zudem stärkt die Übernahme von Verantwortung das Selbstvertrauen der Beteiligten und ist eine sehr gute Basis für den zukünftigen beruflichen Alltag“, so Schulleiterin Susanne Fritsch. "Praxisbezug und theoretischer Unterricht liegen hinter den Schülern, sodass sie alle Voraussetzungen für diesen Einsatz mitbringen." Außerdem sei das Projekt eine gute Vorbereitung auf das anstehende Examen, das von Mai bis Juli andauert.

Kontakt

Sana Kliniken Duisburg
Ute Kozber
Marketing / PR
info.duisburg@sana.de